SLM Solutions: Starke Jahreszahlen trotz Corona

Veröffentlicht von

+ Umsatzprognose erreicht
+ EBITDA bei rund -15 Mio. Euro
+ Charlie Grace neuer Vertriebschef

Mit Beginn der Corona-Krise wurden dem Industrie-Sektor teils horrende Zukunftsprognosen ausgestellt. Tatsächlich hatten und haben viele Unternehmen des produzierenden Gewerbes mit der aktuellen Pandemie zu kämpfen. Anders offenbar SLM Solutions: Der Lübecker 3D-Drucker präsentierte angesichts der derzeitigen Herausforderungen heute starke 2020er Zahlen.

SLM erreicht Prognose-Korridore

So stieg der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um rund 24% auf ca. 61 Mio. Euro. Auch das bei SLM Solutions stark im Fokus stehende Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) zeigt sich mit einem Korridor zwischen -14,5 und -15,5 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahr (-26 Mio. Euro) deutlich verbessert. Beide Werte liegen damit innerhalb der von SLM Solutions im vergangenen August aufgestellten Prognosebandbreite.

Gerade die Prognose-Treue des Lübecker Unternehmens hatte in den vergangenen Jahren mit erschreckender Zuverlässigkeit zu wünschen übrig gelassen. Besonders das Jahr 2018 steckt dabei vielen Aktionären von SLM Solutions nach wie vor in den Knochen, als das Unternehmen fast schon im Wochentakt Prognosen zurücknehmen und nach unten korrigieren musste. Selbst die neu aufgestellten Prognosen erschienen damals zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung jeweils schon wieder veraltet.

Abschied von Meddah Hadjar hinterlässt Fragezeichen

Die Wende kam dann vor rund 2 Jahren mit dem neuen CEO Meddah Hadjar, welcher von General Electric abgeworben wurde. Er brachte die Ruhe und Seriosität ins Unternehmen zurück, die den Lübeckern zuvor zeitweise zu fehlen schien. Umso ärgerlicher, dass Hadjar SLM Solutions nun bereits wieder verlassen hat – aus privaten Gründen wie es heißt.

Das ist nicht zuletzt auch deshalb bedauerlich, da Hadjar nicht nur nach innen, sondern offenbar auch nach außen maßgeblich zum jüngeren Unternehmenserfolg beigetragen zu haben scheint. So gab Finanzvorstand Dirk Ackermann jüngst in einem Interview mit Börsen Radio Network zu, dass vor allem die hohe Vertriebsaktivität von Meddah Hadjar für den Erfolg von SLM Solutions verantwortlich sei. Hadjars Nachfolger ist seit Beginn dieses Monats Sam O’Leary.

Charlie Grace neuer SLM Solutions-Vertriebschef

Neben den erfolgreichen heutigen Zahlen gab SLM Solutions zudem auch die Verpflichtung von Charlie Grace als neuen Vertriebschef bekannt. Auf Grace ruhen damit die Hoffnungen, die durch Hadjar erfolgreich eingeleitete Wende fortzusetzen und SLM Solutions auf der Erfolgsspur zu halten. Grace verfügt über jahrelange Erfahrung in der Branche.

Für das Jahr 2021 erwartet SLM Solutions ein weiteres Umsatzwachstum um 15%, sowie ein erneut verbessertes EBITDA, zu welchem das Lübecker Unternehmen jedoch keine genauen Zahlen nennt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.