Team AG: Kurzbericht zur Hauptversammlung 2019

Veröffentlicht von

+ Neuerliche Rekordzahlen
+ Neubaupläne präsentiert
+ CEO Iwer Jensen tritt ab

Am 21. Mai fanden sich die Aktionäre der Süderbraruper Team AG zur diesjährigen Hauptversammlung in der Flensburger Campus-Halle (neudeutsch: „Flens-Arena“) ein. Da dieser Termin exakt auf die Regenbogen-Hauptversammlung fiel, konnte Der SH-Investor leider nicht selbst aus Flensburg berichten. Daher folgt an dieser Stelle lediglich ein Kurzbericht.

2018 mit Rekordzahlen
In der Hauptversammlung präsentierte die Unternehmensführung ihren Anteilseignern zunächst die Geschäftsentwicklung des abgelaufenen Jahres. So habe man dank des großartigen Einsatzes der Team-Mitarbeiter auch für 2018 erneut ein Rekordergebnis präsentieren können. Der Umsatz stieg dabei auf 1,91 Mrd. Euro. Rund dreiviertel davon erlöste die Team AG im Energiehandel. Doch auch in der Bau-Sparte legten die Umsätze um rund 11% auf 465 Mio. Euro zu.

Nicht nur der Umsatz, sondern auch das Ergebnis stieg im abgelaufenen Jahr deutlich. So verbesserte sich das Vorsteuerergebnis um 20,5% auf 32,3 Mio. Euro. Positiv verläuft aber nicht nur der Blick zurück. Denn auch für die Zukunft erwartet die Süderbraruper Team AG weiter steigende Umsätze und Gewinne. Dies kommt bei den Aktionären natürlich gut an, nichtsdestotrotz wurden einige Dinge von den Aktionären auch kritisch hinterfragt. Die Unternehmensführung hatte damit offenbar keine Probleme, denn „Dinge zu hinterfragen und nichts als gegeben zu akzeptieren, ist eine wichtige Voraussetzung für nachhaltigen Erfolg und Weiterentwicklung“, so der Vorstand.

Neubaupläne und Vorstandwechsel
Ein Thema der Debatte war unter Anderem der geplante Neubau der Unternehmenszentrale in Flensburg. Zuvor hatte der Vorstand den Aktionären seine diesbezüglichen Pläne präsentiert. Anfang August 2018 hatte die noch in Süderbrarup beheimatete Gesellschaft ihren Umzug nach Flensburg bekanntgegeben.

Zudem wurde auch der Abschied des langjährigen Vorstandsvorsitzenden Iwer Jensen bekannt, welcher das Unternehmen verlassen wird. Sein Nachfolger wird mit Carsten Gemeinhardt ein Branchenkenner. Gemeinhardt leitete bisher das Baustoffcenter Plambeck als Geschäftsführer. Neuer Vorstandsvorsitzender wird dann der bisherige Co-Vorstand Kevin Lorenzen.

Die Beschlüsse in der Übersicht
Beschlossen wurden auf der Hauptversammlung der Team AG folgende Punkte:

Dividende: Die Dividende beträgt in diesem Jahr 0,57 Euro pro Aktie. Dies Entspricht einer Dividendenrendite von rund 2,6%, sofern man einen fiktiven Aktienkurs von aktuell rund 22 Euro annimmt. Insgesamt werden damit rund 6,5 Mio. Euro ausgeschüttet.

Aufsichtsratsvergütung: Der Aufsichtsrat der Team AG erhält künftig eine Gesamt-Vergütung in Höhe von 250.000 Euro. Die genaue Verteilung dieses Betrages auf die einzelnen Aufsichtsräte hat das Kontrollgremium selbstständig festzulegen. Der SH-Investor ist angesichts dieses Modells etwas verwundert und hofft, dass es deswegen nicht etwa zu Streitereien kommt, die die gute Zusammenarbeit belasten könnten.

Altersgrenze: Die Altersgrenze für Aufsichtsräte von 63 Jahren wurde aufgehoben. Laut Unternehmenssatzung mussten Kontrolleure bisher jünger als jene 63 Jahre sein, um sich als Aufsichtsrat der Gesellschaft wählen lassen zu können.

Wahlperiode: Die Wahlperiode für Aufsichtsräte wurde von zuvor 5 auf nun noch 3 Jahre verkürzt.

Vinkulierung der Aktien: Die Aktien der Team AG sind vinkuliert. Dies bedeutet, dass die Gesellschaft einem Aktienübertrag, sprich: Kauf oder Verkauf, aktiv zustimmen muss. Die Entscheidung hierüber wird nun vom Vorstand an den Aufsichtsrat delegiert.

Sonstiges: Sowohl dem Vorstand als auch dem Aufsichtsrat wurde die Entlastung erteilt. Zum Abschlussprüfer wurde die PricewaterhouseCoopers GmbH gewählt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.