Drägerwerk – Bericht zur Hauptversammlung 2018

+ Viel Kritik der Aktionäre
+ Aufsichtsratsvorsitzender Schweickart tritt ab
+ Erneut magere Beteiligung in der „MuK“

Am 04. Mai fand die Jahreshauptversammlung 2018 der Drägerwerk AG & Co. KGaA wie gewohnt in der Lübecker Musik- und Kongresshalle (MuK) statt. Auch in diesem Jahr wehte Dräger-CEO Stefan Dräger der Wind mitunter steif ins Gesicht. Kritisiert wurden vor allem der niedrige Dividendenvorschlag und die magere Unternehmensentwicklung.

Weiterlesen

Die SH-Unternehmen

Aktuell gibt es in Schleswig-Holstein 12 börsennotierte Aktiengesellschaften. Mitunter lässt sich über deren genaue Zahl jedoch streiten. So kann man unter Umständen auch auf eine höhere Anzahl kommen, wenn man Aktiennotierungen auch an „privaten Börsen“, sprich: an unregulierten Märkten hinzurechnet.

Dieser Blog soll jedoch vor allem jene 12 Unternehmen behandeln, deren Aktien an einem offiziellen und regulierten Markt notiert sind und ihren Hauptsitz in Schleswig-Holstein haben. Der Unternehmensgeschichte geschuldet soll es zudem zusätzlich noch um die ehemals in Flensburg, mittlerweile jedoch in Hamburg residierende Beate Uhse AG gehen, auch wenn ihr Schicksal durch die Insolvenz inzwischen besiegelt ist. Auch die Hypoport AG wird in diesem Blog berücksichtigt. Die Gesellschaft residiert derzeit zwar noch in Berlin, wird jedoch schon bald nach Lübeck umziehen. Alle diese Unternehmen fasse ich in diesem Blog unter dem Begriff „SH-Unternehmen“ zusammen.

Somit ergeben sich folgende 14 SH-Unternehmen, für die ich zu Ihrer Information Unternehmensportraits bereitgestellt habe:

Weiterlesen

Weitere SH-Unternehmen

Natürlich gibt und gab es noch zahlreiche weitere Aktiengesellschaften aus Schleswig-Holstein, die aus den unterschiedlichsten Gründen keinen eigenen Platz in diesem Blog bekommen können. Gründe, weshalb Aktiengesellschaften aus Schleswig-Holstein nicht gesondert in diesem Blog behandelt werden können, sind vor allem folgende:

Weiterlesen

Ehemalige SH-Unternehmen

Die wenigsten Unternehmen bestehen – nach menschlichen Maßstäben – „ewig“. Durchschnittlich gesehen „lebt“ jedes Unternehmen nur ein paar Jahre bis es aus welchen Gründen auch immer zur Auflösung kommt.

Seien es Fusionen, Insolvenzen oder Überführungen in andere Rechtsformen – auch in Schleswig-Holstein hat es in der Vergangenheit viele Unternehmen gegeben, die man so heute nicht mehr findet. An dieser Stelle gebe ich Ihnen eine kurze Übersicht, insbesondere über die Fälle aus der jüngeren Geschichte:

Weiterlesen

Halbe SH-Unternehmen

Aktiengesellschaften, die in Schleswig-Holstein zwar große Produktionsstätten unterhalten, ihren Sitz jedoch außerhalb des nördlichsten deutschen Bundeslandes haben, nenne ich in diesem Blog „halbe SH-Unternehmen“.

Selbstredend gibt es sehr viele dieser deutschen und teilweise auch ausländischen Unternehmen, die Schleswig-Holstein zur Produktion von Gütern oder auch für andere Zwecke nutzen. An dieser Stelle gebe ich Ihnen eine kleine Übersicht über einige dieser Aktiengesellschaften:

Weiterlesen

Aktiengesellschaften ohne Börsennotierung

In diesem Blog werden vor allem offiziell börsennotierte Aktiengesellschaften aus Schleswig-Holstein behandelt. Da eine Börsennotierung jedoch auch mit hohen Kosten verbunden und für die meisten Unternehmen daher nicht wirtschaftlich ist, gibt es deutlich mehr Aktiengesellschaften, die nicht börsennotiert sind, als man Aktien auf den Kurszetteln findet.

Um ein Gefühl für das Verhältnis zwischen Gesellschaften mit Börsennotierung und solchen ohne Börsennotierung zu bekommen, schauen wir einfach mal in die schleswig-holsteinischen Handelsregister hinein:

Weiterlesen